.
ZEPT - Zentrum für Psychotheraphie
ZEPT– Zentrum für Psychotherapie | Scheuchzerstrasse 8 | 8006 Zürich | 044 350 77 77 |
.
KONZEPT
 
Brauche ich eine Psychotherapie?
.
Psychotherapie hilft wirksam bei vielen psychischen Problemen wie Angst, Panik, Depression, Unsicherheit, Hemmungen, Schwierigkeiten in Beziehungen, Arbeitsstörungen, Zwängen, Sucht, Essstörungen und anderen psychosomatischen Beschwerden, persönlichen Lebenskrisen, Identitätsproblemen usw. Psychotherapie hilft auch bei der Bewältigung von belastenden Situationen und traumatischen Lebensereignissen sowie beim besseren Umgang mit körperlichen Krankheiten. Manchmal ist eine unterstützende medikamentöse Behandlung durch einen Arzt sinnvoll oder notwendig. Entscheidend für eine Psychotherapie sind Motivation, Leidensdruck und Veränderungswunsch des Patienten. Diese Punkte müssen für jeden Klienten individuell abgeklärt werden.
.
Welches ist unser therapeutisches Konzept?
.
Wir sehen den Zweck von Psychotherapie darin, dem Patienten bei der Bewältigung seiner Probleme behilflich zu sein. Unsere therapeutische Leitidee ist die Patientenorientierung. Nicht der Patient soll sich einer psychotherapeutischen Methode anpassen, sondern umgekehrt: Das psychotherapeutische Vorgehen soll sich an den individuellen Problemen und Zielen eines Patienten orientieren.
.
. .
Am Zentrum für Psychotherapie arbeiten deshalb psychologische und ärztliche Therapeuten aus verschiedenen psychotherapeutischen Richtungen zusammen, die sich nach bisherigen wissen-schaftlichen Erkenntnissen als wirksam erwiesen haben: Psychoanalytische Therapie, kognitiv-verhaltenstherapeutische Therapie, humanistische Therapie (Gesprächstherapie, Gestalttherapie), systemische Therapie. Die Therapie kann in der Form von Einzel-, Paar- oder Familiensitzungen durch-geführt werden. Zur Wahl einer geeigneten Therapie, respektive eines geeigneten Therapeuten, ist eine sorgfältige psychologische Abklärung notwendig. In Teambesprechungen wird das therapeutische Vorgehen diskutiert und kontrolliert; das geschieht auch in der Supervision (Supervisoren sind erfahrene, externe therapeutische Experten). Uns ist es wichtig, wie der Patient die Wirkung seiner Therapie erlebt: Wie schätzt er seinen eigenen Zustand am Ende der Therapie ein, verglichen mit seinem Zustand vor der Therapie? Wie beurteilt er die Therapie und den Therapeuten? Fragebögen, die vor und nach der Therapie ausgefüllt werden, ermöglichen eine messbare Einschätzung der erreichten Veränderungen. Wir versuchen, unsere Klienten verständlich und klar zu informieren und unser Konzept und unsere Vorgehensweise genau zu begründen. Freundlichkeit und Respekt betrachten wir als Voraussetzungen für eine gute therapeutische Beziehung.
.