.
ZEPT - Zentrum für Psychotheraphie
ZEPT– Zentrum für Psychotherapie | Scheuchzerstrasse 8 | 8006 Zürich | 044 350 77 77 |
.
Abklärung
 
Was ist das Ziel einer Abklärung?
.
Die psychologische Abklärung umfasst drei Sitzungen. Zuerst möchten wir das Hauptanliegen des Patienten und seine wichtigsten Problembereiche genau verstehen. In welchen Situationen und unter welchen Umständen treten Probleme auf? Wie und warum sind die Probleme entstanden? Zur Beantwortung dieser Fragen ist es nötig, auch den Lebenslauf und Erfahrungshintergrund des Patienten von Kindheit an zu kennen. Mit psychologischen Fragebögen und Tests werden zusätzliche Informationen über Zustand, Problematik und Persönlichkeit des Patienten gewonnen. Wichtige Aspekte bei der Wahl einer geeigneten Therapieform sind auch:
.
Persönlichkeit und Weltanschauung
Motivation und Leidensdruck
Positive Kräfte, die zur Verfügung stehen (Partner, Familie, Beruf, Hobby etc.)
Soziale Situation und Lebenslage
Wie haben Patient und Therapeut die Abklärung erlebt?
Was sollte sich mit Hilfe einer Psychotherapie verändern?
.
Die Abklärung kann als eine Art "Probelauf" für eine nachfolgende Therapie gesehen werden: Braucht es eine Psychotherapie überhaupt, ist sie angebracht? Stimmt die „Chemie“ zwischen Patient und Therapeut? Passen die Erwartungen des Patienten und Therapeuten in Bezug auf die Therapie zusammen?
.
. .
Wie läuft eine Abklärung ab?
.
Interessenten können sich telefonisch oder per E-Mail beim ZEPT anmelden:
Telefon 044 350 77 77
Montag bis Freitag durchgehend von 8.00 bis 17.00 Uhr
Zum Kontaktformular
.
Im Verlauf von zwei Tagen ruft ein Mitarbeiter des ZEPT zurück und stellt einige Fragen zu den Problemen, die den Patienten zur Anmeldung bewogen haben. Danach wird in der Teamsitzung des ZEPT entschieden, welcher Therapeut die Abklärung durchführt. Die Teamsitzung findet einmal pro Woche statt.
.Der Therapeut, welcher die Abklärung durchführt, meldet sich nach der Teamsitzung beim Patienten und vereinbart mit diesem einen Termin.
.Dann werden drei Abklärungsgespräche durchgeführt. Diese Gespräche finden meist im wöchentlichen Abstand statt. Jede Sitzung dauert in der Regel 50-60 Minuten.
.
1. Sitzung: Problemanalyse und aktuelle Situation
2. Sitzung: Biographie und Lebensgeschichte
3. Sitzung: Auswertung der Abklärung und Therapieplanung
.
Zwischen erster und zweiter Sitzung werden vom Patienten zuhause einige Fragebögen ausgefüllt (Dauer ca. 1 Stunde). Die Ergebnisse dieser Tests werden in der dritten Sitzung besprochen. Es kann manchmal sinnvoll sein, dass nach gemeinsamer Absprache auch wichtige Bezugspersonen des Patienten zu einem der Abklärungsgespräche eingeladen werden.
.Am Schluss der Abklärung wird gemeinsam diskutiert, ob eine Therapie Sinn macht und welche Therapieform in Frage kommt. Falls der Patient sich für eine Psychotherapie entschliesst, gibt es verschiedene Möglichkeiten:
.
a) Therapie im ZEPT beim Therapeuten, der die Abklärung durchgeführt hat
b) Therapie im ZEPT bei einem anderen Therapeuten
c) Therapie bei einem Therapeuten ausserhalb des ZEPT (Überweisung, Empfehlung)
.